Der Trip nach schweden und die folgen einer nacht.....

Ob mans glaubt oder nicht,es ging Donnerstag wirklich los nach Trelleborg. Die Reise da hin war recht ereignislos,den Gøttern sei Dank. In Trelleborg angekommen gings dann erstmal zu Forex,Geld wechseln. Dann der erste Schock:der Wechselkurs ist total fuern Arsch -.- Naja,egal,wir hatten ja genug Geld mit. Also gewechselt und ab zum Bus nach Malmø. In Malmø angekommen der naechste Schock....Der wunderbar guenstige Nachtzug nach Oslo ist nur im Internet buchbar,was auf deren Internetseite aber nicht steht -.- Statt 210 SKR sollten wir 1400 bezahlen...das war uns zu doof. Also sind wir einfach eine Nacht in Malmø geblieben,weil der letzte Bus auch schon weg war. Eins wissen wir jetzt:Schlaft nie in Malmø neben einer Kirche...viel zu viele seltsame Leute,viel zu viele seltsame Geraeusche uvm. Wir haben also nicht wirklich geschlafen. Egal,am naechsten Morgen haben wir uns kundig gemacht und immerhin einen Bus nach Oslo ergattern kønnen...800 Kronen fuer beide....naja,immernoch billiger als der verkackte Nachtzug -.- Also erstmal 8 1/2 Stunden Bus fahren....juhu.... Naja,wenigstens konnten wir im Bus noch pennen,das war ganz angenehm. Abends gegen 19:30 kamen wir dann in Oslo an. Dort entschlossen wir uns sehr schnell dazu,gleich weiter nach Tønsberg zu fahren,nachdem wir ungefaehr 5 km i die falsche Richtung gelaufen waren auf der Suche nach der Sentralstationet,die,wie wir dann nach einer Stunde umherirren rausfanden,direkt gegenueber vom Busdepot liegt -.- Naja,zwei muede Deutsche mit geringen Norwegischkenntnissen halt... Dann kam mal wieder ein Schock:Wechselbueros haben zu -.- Zum Glueck gabs Wechselautomaten^^ ABER(!!!!!):FIeser Wechselkurs und viel zu teure Bahntickets....egal,wir wollten net in Oslo bleiben,also fein bezahlt und los. Wir dachten wir wuerden mit dem Zug fahren.....falsch gedacht....an den Gleise wird gebaut,also mitm Bus nach Holmestrand und von dort aus mit dem Zug nach Tønsberg. Nach einer scheinbar endlosen Odyssee kamen wir dann endlich in Tønsberg an.FINALLY! Nun wirds interessant! In Tønsberg angekommen stellten wir fest,dass unglaublich viele Menschen in dieser Stadt waren. War naemlich Festivalzeit:Slottsfjell Festivalen. Also gut....es waren viele Leute da,die uns nicht sagen konnten wo der Farmandsvei ist. Wunderbar -.- Aber egal,waren ja genug Leute unterwegs und so haben wir es uns irgendwo gemuetlich gemacht mit unserer Korn-Buddel und aweng Cola und haben uns gesagt:So,wir sind in Tønsberg,wir wissen nicht wohin,also betrinken wir uns. Das klappte auch ganz gut...bis wir zwei Leute trafen,die uns davon ueberzeugten,das es eine gute Idee sei,uns aufn Festivalcampground zu schleichen. Trine versuchte es,kam rueber,alles schien wunderbar(abgesehen davon,dass sie sich ihre Hand aufgeschlitzt hat dabei)aber ploetzlich(wie sollte es auch anders sein):Security xD Also Trine wieder runter vom Gelaende,Gepaeck wieder ruebergeworfen und einfach hingesetzt an diesen Festivalcampground-Zaun,und gesoffen. Das ging so lange gut,bis irgendein Einheimischer kam und uns anbot,bei sich zu pennen. Trine,die mittlerweile total weggetreten war,lag auf ner Bank im Regen. Wundervoll.... Zwischendurch fiel sie in die umliegenden Hecken... Aber irgendwann haben wir es dann geschafft,sie zu diesem Tzpen namens Alex zu bugsieren,dem sie einen blauen Fleck zu verdanken hat,weil wir sie recht arg festhalten mussten damit sie ueberhaupt ein wenig lief. Wie sich herausstellte ist Alex ein vorbestrafter Kleinkrimineller,war 3 mal im Knast und ist 17 Jahre alt...xD Und er bat uns,ihn nicht auszurauben.Da musste ich(Felix)erstmal ordentlich lachen. Naja,wir sie also zu ihm gebracht,aufs Bett gepackt und dann hab ich noch n Eis mit ihm gegessen,weil er nix anderes da hatte. Daraufhin hat Alex sich erstmal die Birne dicht gekifft,ich nicht...musste nicht sein....und es roch nach Kot 0o Gut,irgendwann sind wir dann ins Bett gegangen,Alex in seines in dem schon Trine lag und ich auf ne Matratze daneben. Bevor ich dann eingepennt bin hab ich ihm dann noch erklaert dass wenn er irgend n krummes Ding abziehen sollte,er den naechsten Tag nicht erleben wuerde Ist auch nix passiert. Nur Trine war reichlich geschockt als sie am naechsten Morgen erwachte und nicht Felix neben ihr lag,sondern ein Typ an den sie sich nicht erinnern konnte. Scheisse,Felix weg,Rucksack weg,ich bin verloren. Gut,einen Moment spæter stellte sie dann fest,dass ich NICHT weg war,dass das Gepaeck NICHT weg war und und und. DANN kam Alex ganz aufgeregt an und sagte uns,dass wir sofort verschwinden muessten weil seine Mutter vorbeikæme und die sowas nicht lustig finde,wenn er fremde Leute einlaedt zu sich. Wir also raus ausm Fenster....und wer steht da?Seine Mutter xD Labert uns auf norwegisch dicht,wir beide mit nem "WTF"-Blick...und dann sind wa auch einfach abgezogen^^ Auf zu Jarle und Inger-Marie Kaum 20 Minuten nach unserem Aufbruch bei Alex standen wir bei Jarle vor der Tuer,klingelten,er oeffnete,guckte uns an...... "Woaa....errr....hello.....well....errr....please...come inside." Totally shocked somehow^^ Aber egal...wir habens geschafft,wir sind hier...finally... PS:Finally ist n Scheisswort....aber wir habens oft benutzt xD

18.7.10 14:28

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen